Tettnang holt beim Bezirksmannschaftspokal Podestplatz

Tettnangs Fechter behalten in der entscheidenden Phase des Turniers die Nerven und erkämpfen sich beim diesjährigen Bezirksmannschaftspokal am vergangenen Samstag Bronze.

Bezirksmannschaftspokal_2016_2Die Fechtabteilung des TSV Tettnang richtete in Friedrichshafen das diesjährige Bezirksmannschaftspokal-Turnier aus.

Wie schon im Vorjahr waren fünf starke Mannschaften aus dem Bezirk Oberland am Start, um die Klingen zu kreuzen. Jede Mannschaft setzte sich aus 2 Florett- und 2 Degenfechtern zusammen.

Die Tettnanger Fechter hatten in den beiden Vorjahren den Titel gewonnen. Deshalb waren alle gespannt, ob der diesjährigen Mannschaft um Björn Biehler, Bernhard Locher, Wilhelm Neumeister und Ludwig Stolberg der Hattrick gelingen würde.

Gefochten wurde zuerst eine Setzrunde nach dem Prinzip „Jeder gegen jeden“. Anschließend ging es in den KO-Lauf.

Die Fechter des TSV Tettnang überzeugten in der Setzrunde und konnten sich auf Platz 2 positionieren – das bedeutete Freilos für das Viertelfinale.

Im Halbfinale traf Tettnang auf die Mannschaft Wangen 1. Schon in der Vorrunde hatten die Fechter Schwierigkeiten, sich auf den Gegner einzustellen und gewannen sehr knapp. Dieses Glück war ihnen im Halbfinale nicht gegönnt. Tettnang unterlag Wangen, und der Traum vom Hattrick war geplatzt. Jedoch blieb noch die Aussicht auf die Bronzemedaille.

Den 3. Platz fochten die Tettnanger mit der Mannschaft aus Friedrichshafen aus.

Bezirksmannschaftspokal_2016_3Im ersten Gefecht dominierte Tettnang und ging deutlich in Führung. Aber auch Friedrichshafen nutzte seine Vorteile und konnte den Tettnangern im folgenden Gefecht zeitweise die Führung abnehmen. Die Tettnanger behielten die Nerven und konnten einen knappen Vorsprung über die folgenden Gefechte behaupten und sich am Ende über einen verdienten 3. Platz freuen.

 

Im Finale traten Laupheim und Wangen 1 gegeneinander an. Die Laupheimer Fechter, die das gesamte Turnier über leistungstechnisch herausstachen, überzeugten bis zum Schluss und gewannen den Titel und richten das Turnier damit im nächsten Jahr aus.